Werte

Was sagt uns der Stuhl des Babys?

Was sagt uns der Stuhl des Babys?


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Die Menge, der Geruch und die Farbe des Stuhls Sprechen Sie darüber, wie es Ihrem Baby geht. Indem Sie lernen, Frühwarnzeichen durch den Stuhlgang Ihres Babys zu erkennen, können Sie schnell handeln, um eine Infektion, Krankheit oder Störung zu stoppen. Obwohl es ein eschatologisches Problem zu sein scheint, könnte nichts weiter von der Wahrheit entfernt sein. Es ist ein Gesundheitsproblem, das Sie kennen sollten.

Es gibt Veränderungen im Stuhl des Babys, die normal sind. Dies ist beispielsweise auf eine Ernährungsumstellung zurückzuführen. Der Stuhl eines gestillten Babys ist viel flüssiger als der eines rezeptpflichtigen Babys. Stillende Babyhocker sind senffarben und sie haben einen milden Geruch. Die Textur ist weich und klumpig. Der Stuhl eines Babys, das mit Milchnahrung gefüttert wird, ist voluminöser, gelb oder hellbraun gefärbt und starker Geruch.

Wenn Sie neue Lebensmittel in Ihre Ernährung aufnehmen, ändert sich Ihr Stuhl. Wenn Sie mit Müsli beginnen, ist es am normalsten, dass Sie feststellen, dass der Stuhl nicht mehr so ​​weich ist und Ihr Kind etwas mehr Probleme mit dem Bauch hat. Wenn Sie mit Obst und Gemüse beginnen, ändert sich die Farbe Ihres Stuhls. Wenn Ihr Kind beispielsweise Karotten isst, kann sein Stuhl orange werden. Es ist auch normal, dass man zuerst Spuren von Lebensmitteln in ihren Stühlen findet. Ihr Körper lernt immer noch, feste Nahrung zu verdauen.

Es gibt auch keine feste Richtlinie zu bestimmen Wie viele Kacke pro Tag sollten Babys machen?. Es hängt alles von der Art des Essens ab. Babys, die gestillt werden, können bis zu vier bis fünf pro Tag kacken. Oder vielleicht kacken sie einfach alle drei Tage. Wenn es weich ist, ist es normal. Babys, die Formel aus einer Flasche trinken, neigen jedoch dazu, mehr Verstopfung zu haben. Sie müssen jeden Tag kacken, aber der Stuhl ist härter und sie haben mehr Probleme.

Wenn sich der Stuhl Ihres Babys drastisch ändert und Sie keine Änderungen in seiner Ernährung vorgenommen haben, ist es am normalsten, dass der Stuhl uns sendet ein Zeichen dafür, dass etwas nicht richtig funktioniert. Dies sind die Änderungen, die uns auf eine mögliche Babyerkrankung aufmerksam machen:

- Flüssiger Stuhl oder Kot: Sie stehen normalerweise im Zusammenhang mit Durchfall oder Gastroenteritis. Sie sind sehr flüssig und machen mehr als normal. Es wird notwendig sein, die Flüssigkeitszufuhr des Babys zu kontrollieren.

- Blutiger Stuhl oder Kot: Wenn sie von Fieber begleitet werden, können sie Symptome einer Gastroenteritis oder schwerer Verstopfung sein. Andernfalls könnte dies ein Zeichen dafür sein, dass Ihr Kind eine Unverträglichkeit gegenüber Milcheiweiß hat.

- Weiße Stühle oder Kacke: Wenn Ihr Stuhl sehr blass ist (praktisch weiß), kann dies mit einem Leberproblem verbunden sein, insbesondere wenn Sie auch eine gelbliche Haut bemerken. Wenn dies in den ersten Lebenstagen der Fall ist, kann es sein, dass Ihr Baby einen kleinen Ikterus hat.

- Grüner Stuhl oder Kot: Wenn der Stuhl grün ist, ist dies normalerweise ein Zeichen dafür zu viel Laktose nehmen. Es tritt zum Beispiel auf, wenn das Baby früh saugt. Auf diese Weise nimmt er nur die erste Milch, die süßer ist als die letzte Milch. Es kann aber auch an einer Allergie oder sogar an einem Darmparasiten liegen.

- Verstopfung: Der Stuhl ist in diesem Fall sehr hart. Sie sind normalerweise wie kleine Kugeln geformt und es ist für das Baby sehr schwierig, sie auszutreiben. Wenn diese Verstopfung mit Beschwerden des Babys und blasser Haut einhergeht, kann dies ein Symptom für a sein Blähungen.

Sie können weitere Artikel ähnlich wie lesen Was sagt uns der Stuhl des Babys?, in der Kategorie Gesundheit vor Ort.