Werte

Pflege der Haut Ihres Babys

Pflege der Haut Ihres Babys


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Die Haut des Babys hat besondere Eigenschaften und um immer gesund zu bleiben, braucht es eine einfache Pflege, die die Eltern berücksichtigen müssen. Neugeborene Haut ist 40 bis 60 Prozent dünner als die eines Erwachsenen und daher für viele Substanzen durchlässiger, die giftig sein können. Aus diesem Grund müssen Produkte wie Shampoos, Gele und Feuchtigkeitscremes oder Lotionen eine Konzentration von Inhaltsstoffen enthalten, insbesondere für Babys.

Die dünne Hautschicht von Babys ist auch anfällig für Hitze- und Wasserverlust, ein sehr wichtiger Aspekt, der insbesondere bei Neugeborenen und Frühgeborenen berücksichtigt werden muss. In dieser Lebensphase ist die Haut aufgrund von Milchsäure und einem geringen Gehalt an Fettsäuren chemisch weniger sauer, was ihre Resistenz gegen infektiöse und parasitäre Erreger verringert. Und es ist so, dass das Baby noch keine ausreichenden Abwehrmechanismen entwickelt hat, weil seine Talgdrüsen knapp sind und die Entwicklung des Immunsystems (Abwehrsystems) noch unausgereift ist.

All dies birgt das Risiko, an infektiösen und entzündlichen Hauterkrankungen zu erkranken. Trotz alledem wird sowohl im Winter als auch im Sommer jede Pflege zum Schutz der Haut des Babys gering sein. Durch Befolgen dieser Tipps können Eltern sicherstellen, dass ihr Baby immer eine gesunde Haut hat. Die Haut ist das größte Organ und ist stärker dem Wetter ausgesetzt. Sie reibt sich an Kleidung, Wasser, Sonne und Infektionen.

Im Winter muss die Haut des Babys vor allen durch die Kälte verursachten Aggressionen geschützt werden. Dermatologen sind sich einig, dass wir es vermeiden sollten, den Kleinen an den kältesten Wintertagen sehr heiße Bäder zu geben, um zu verhindern, dass die Haut trocken, rau oder rissig wird. Das Wasser sollte eine Temperatur von 30 bis 32 Grad Celsius haben und das Bad sollte nicht länger als 15 Minuten dauern. In den kältesten Zeiten sollten wir die Verwendung von Seifen und Schwämmen vermeiden, da diese die Fettschicht auf der Hautoberfläche entfernen und den Wasserverlust verhindern können. Glycerinseifen sind am besten für Babys geeignet.

Sie müssen auch vorsichtig mit Parfums oder Kölnischwasser sein, die Produkte für Babys enthalten. Feuchtigkeitscremes und Lotionen sind nach dem Baden unerlässlich. Obwohl es sehr kalt ist, müssen wir auch vermeiden, Babys mit überschüssiger Kleidung zu bedecken. Babys, die sehr warm sind, können kleine rote Kugeln oder Pickel haben, hauptsächlich an Hals, Rumpf und Beinen, was dazu führen kann, dass das Baby den Bereich kratzt und anschwillt. Wenn das Baby sehr jung ist, sollten Sie den direkten Kontakt mit seiner Haut mit Kleidung aus synthetischen Fasern und Wolle vermeiden. Es wird empfohlen, Kleidung und Handtücher aus Baumwolle zu verwenden, um unter anderem atopische Dermatitis zu vermeiden.

Während des Sommers, wenn Eltern mehr Zeit mit ihren Kindern im Freien verbringen, ist es notwendig, die Haut der Kleinen hauptsächlich vor Sonnenstrahlen zu schützen. Es ist wichtig, eine Creme zu verwenden, die einen geeigneten Sonnenschutz für das Alter des Babys enthält. Wenn Ihr Baby in der Sonne liegt, sollten Sie niemals vergessen, einen Hut aufzusetzen oder einen Regenschirm im Kinderwagen oder Kinderwagen zu tragen. Die Haut von Babys kann auch von Insektenstichen wie Mücken, Bienen und anderen Fliegen betroffen sein. In diesen Fällen ist Vorbeugen besser als Heilen. In Apotheken finden Sie Repellentien und Armbänder, die Insekten von Babys und Kleinkindern fernhalten.

Abgesehen von externen Faktoren ist die Ernährung ein Faktor, der bei der Pflege der Haut des Babys berücksichtigt werden muss. Alles, was Sie essen, zeigt sich auf Ihrer Haut. Vermeiden Sie Lebensmittel, die Allergien auslösen können, und führen Sie sie einzeln und in dem von Ihrem Kinderarzt angegebenen Alter in Ihre Ernährung ein. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie ihm Medikamente geben oder eine neue Creme oder Salbe auftragen müssen. Und falls Ihr Kind Hautveränderungen hat, informieren Sie immer Ihren Kinderarzt. Einige Krankheiten wie Windpocken oder Masern verursachen häufig Pickel und Hautveränderungen.

Sie können weitere Artikel ähnlich wie lesen Pflege der Haut Ihres Babys, in der Kategorie Hautpflege vor Ort.


Video: Baby baden Tutorial. Hebamme Birgit Dolczewski (Kann 2022).